Post Slider

18. März 2019

Rezension | Ein wirklich erstaunliches Ding von Hank Green

Rezension, Literatur, dtv-verlag, MissPaperback, Zukunftsroman, Hank Green


CARL ist überall! Eine Statue aus einer anderen Welt? Als April Carl entdeckt verändert diese Entdeckung ihr Leben. Ich möchte euch heute einen spannenden Zukunftsroman vorstellen, der mich mit ein paar offenen Fragen zurück lässt. Mal schauen, wie mir dieses Buch gefallen hat.
*Rezensionsexemplar

Informationen zum Buch


Autor: Hank Green 
Verlag: Read Bold

Seiten: 448
Format: Hardcover 
Genre: Zukunftsroman

Preis: 22,- €

ISBN: 978-3-423-79040-6


Kaufen? 
* Ich verwende keinen Affiliate Link


Inhalt


Tweet to @AprilMaybeNot

Ein paar Klicks, ein kurzer Film, eine spontane nächtliche Aktion – und Aprils Leben steht auf dem Kopf. Eigentlich hatte sie nur eine mysteriöse, aber beeindruckende Roboter-Skulptur gefilmt und ins Netz gestellt und ihr aus Spaß den Namen CARL gegeben – nichts besonderes eigentlich, doch als sie am nächsten Morgen aufwacht, ist sie berühmt. Überall auf der Welt sind Carls aufgetaucht, niemand weiß, woher sie kommen, niemand weiß, wofür sie gut sind. April wird zur Carl-Expertin, die Medien stürzen sich auf sie, ihre Videos verbreiten sich millionenfach. Doch im Zentrum der weltweiten Hysterie erntet sie nicht nur Likes...


Meine Meinung


Eine Macht aus dem Universum, welches eine ganze Welt auf den Kopf stellt! Durchaus möglich meiner Meinung nach. Wir begeben uns in diesem Zukunftsroman zunächst auf einen neutralen Boden. Wir lernen April May und ihre Freundin Maya kennen. Eine ganz normale Beziehung mit ihren Höhen und Tiefen. April arbeitet in einem Designbüro ist mehr oder weniger glücklich mit ihrem Job und hofft schon des längeren auf Veränderung. Doch dann passiert etwas unerwartetes. Sie steht eines Abends plötzlich vor einem riesigen blauen Kerl. Ist das Kunst, eine Statue? Sie weiß es nicht, aber was sie weiß ist, das sie sofort Andy anrufen muss. Der YouTube-Experte und eine Exliebelei von ihr. Er kommt sofort und sie nehmen ein Video auf, um sich das Phänomen „Carl“ wie ihn April liebevoll nennt zu erklären und der Welt zu zeigen. Das Video geht direkt Viral und Andy und April haben ein neues Leben.

In „Ein wirklich erstaunliches Ding“ erleben wir den Aufstieg einer Internetpersönlichkeit. Doch nicht nur das, denn dieses Buch ist so viel mehr. Die Carls stehen nämlich nicht nur in New York, sondern auch in vielen anderen Metropolen auf der Welt und dies bedeutet, wir sind nicht mehr alleine auf diesem Planeten. Es entwickelt sich ein rasanter Fluss aus unterschiedlichen Entwicklungen im Verlauf der Geschichte. Man lernt April immer besser kennen und auch neue Charaktere stoßen während der Handlung hinzu, besonders Miranda habe ich ins Herz geschlossen.

Was mir sehr gut gefallen hat ist, dass Hank Green mit diesem Buch nicht nur viel über den Trugschluss Influencer und YouTube berichtet, sondern ein gravierendes Problem unserer Gesellschaft anspricht. Es formieren sich Gruppen, die gegeneinander agieren, es passieren schlimme Anschläge und die Welt droht auseinander zu brechen. Doch warum die Carls überhaupt hier sind, das klärt sich erst am Ende des Romanes. Dadurch versucht man als Leser selbst Theorien aufzustellen, ob sie gekommen sind um uns zu belehren, uns anzugreifen oder uns einfach nur kennen lernen wollen. Leider muss ich zugeben, dass ich manchmal von Aprils Naivität etwas genervt war zwischendurch, jedoch klang dies zur Mitte des Buches wieder ab und ich war wieder komplett in der Handlung drin und fieberte bis zum Schluss mit.

Fazit

Ein sehr gelungener Zukunftsroman, der viele Aspekte und Probleme der heutigen Gesellschaft behandelt, aufklärt und ein Stück weit auch lehrt, was mich sehr anspricht. Besonders für die Generation Internet ein absolut wichtiges Buch mit der richtigen Prise Humor.




In den nächsten Tagen folgt zu diesem Buch noch eine Vorstellung des neuen Imprint des dtv-Verlages bold. Dazu hat die liebe Stefanie Broller aus dem Verlag ein paar Fragen beantwortet.


Bis dahin, eure Jessie

Share:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in MEINER DATENSCHUTZERKLÄRUNG und in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG VON GOOGLE.

© Miss Paperback | All rights reserved.
Blog Layout Created by pipdig