Post Slider

1. Oktober 2018

BUCHTIPP | Momo – Ein Kinderbuchklassiker von Michael Ende



MOMO – Ein Buch mit einer Geschichte in der ein kleines Mädchen mit struppigen Haaren in einer dunklen Welt lebt. Es gibt keine Farben und die Zeit ist das höchste Gut. Und sie hat die Gabe Lebenszeit zu schenken. Ein absolutes Kultbuch, das ich euch heute vorstellen möchte.



BUCHTIPP | Momo – Ein Kinderbuchklassiker 

von Michael Ende


Momo ist ein absolutes Kultbuch, ein Weltbestseller und ein Kinderbuch, was meiner Meinung jeder kennen sollte. Deshalb wird dieses hier keine Rezension, wie ihr sie kennt. Ich stelle euch das Buch in einer ganz anderen Weise vor und möchte euch die Geschichte ans Herz legen. Viele Kinderbücher, die ich gelesen habe, prägen mich bis heute. Und davon gibt es einige, die ich des öfteren nochmal in die Hand nehme und abtauche in diese tollen Geschichten. Auch als Erwachsener kann man diese Bücher lesen, da sie immer noch sehr wichtige Werte beinhalten, die wir uns gerade in der heutigen Zeit ins Bewusstsein zurück rufen sollten. 

Ich wünsche euch nun viel Spaß bei meinem Buchtipp, erzählt an Hand der Sonderausgabe des Thienemann-Esslinger Verlages.


©Thienemann-Esslinger Verlag



Inhalt


Momo, ein kleines struppiges Mädchen, lebt am Rande einer Großstadt in den Ruinen eines Amphitheaters. Sie besitzt nichts als das, was sie findet oder was man ihr schenkt, und eine außergewöhnliche Gabe: Sie hört Menschen zu und schenkt ihnen Zeit. Doch eines Tages rückt das gespenstische Heer der grauen Herren in die Stadt ein. Sie haben es auf die kostbare Lebenszeit der Menschen abgesehen und Momo ist die Einzige, die der dunklen Macht der Zeitdiebe noch Einhalt gebieten kann ...



Warum solltest du dieses Buch lesen


Wir alle waren mal Kinder und nicht immer ist jeder Abschnitt unseres Lebens wundervoll. Momo ist genau so ein Kind. Sie besitzt nichts, außer ihrer Gabe. Sie schenkt den Menschen Zeit, Lebenszeit. Das ist das was wir uns alle wünschen, mehr Zeit. Um länger mit unserer Familie zusammen zu sein, um länger im Buchladen zu stöbern ohne zum nächsten Termin rennen zu müssen oder um einfach nur mein Lieblingsbuch nochmal zu lesen. Da Zeit ein wertvolles Gut ist, kommen eines Tages die grauen Herren in die Stadt. Das Bunte verschwindet und was bleibt, ist schwarzweißes Flimmern, wie von einem viel zu alten Fernseher. Die ganzen Farben sind verschwunden und Momo versucht alles, um die Zeit zu retten, die die grauen Herren stehlen möchten.

In Momo gibt es viele kleine Anekdoten, die zwischen den Zeilen manchmal ein bisschen mehr, manchmal ein bisschen weniger versteckt liegen. Ich habe das Buch nun schon mehrmals gelesen und immer wieder fällt mir etwas Neues auf. Und das ist eben das Schöne daran. Was ich zudem noch interessant finde, dass man dieses Buch in jedem Alter lesen kann, da man sich selbst oft mit dieser Welt vergleicht und Parallelen zu unserer heutigen Zeit entdeckt. Leider ist dies nicht immer auf positive Art und Weise, aber es verdeutlicht, das die Zeit nicht alles besser machen kann.

Doch dies sind nicht die einzigen Gründe. Momo ist so eine tolle, mutige Protagonistin an der man sich ein Beispiel nehmen kann. Für jedes kleine Mädchen in dem Alter kann sie ein Vorbild sein und zeigen, was im Leben wirklich wichtig ist. Und mit 12 Jahren bereits solche Eindrücke zu bekommen ist durchweg positiv und sollte auf jeden Fall bedacht werden. Bücher können so viel bewirken und das bereits in jungen Jahren.



Welche Werte gibt uns dieses Buch auf dem Weg mit


Lebenszeit ist kostbar und das sollten wir uns in jedem Bereich unseres Lebens verdeutlichen. Und dies ist der Kern dieses wundervollen Buches. Ich finde es wundervoll wie Michael Ende es schafft in einem Kinderbuch diesen Wert zu vermitteln. Die Wertevermittlung findet auf eine ganz natürliche Art und Weise statt und fließt nur so dahin in der ständigen Begleitung der kleinen Momo.

Doch nicht nur Zeit, sondern auch Empathie, Mut und Selbstbestimmtheit wird in dem Buch vermittelt. Momo ist alleine und dennoch ist sie so mutig und weiß genau was sie will. Das ist nicht nur als Kind wichtig, ein gesundes Selbstbewusstsein zu entwicklen, sondern auch im Erwachsenenalter. Und was man als Kind an Erfahrung sammelt vergisst man nie und jede diese Erfahrungen und Erlebnisse sind wichtig und gut. 



Warum du Michael Ende kennen solltest


Michael Ende ist einer der bekanntesten deutschen Kinderbuchautoren, der Kinderbücher geschrieben hat, die heute immernoch große Bedeutung finden. Jim Knopf und der Lokomotivführer, die unendliche Geschichte, Der Wunschpunsch und viele mehr. Seine Bücher haben meine Kindheit geprägt, wie kein anderer. Viele seiner Bücher wurden verfilmt und das hatte er auch mehr als verdient. Jedoch schrieb er nicht nur Kinder-und Jugendliteratur, sondern auch poetische Texte, Gedichte und Theaterstücke für Erwachsene. Leider lebt er heute nicht mehr, jedoch zeigt sein Vermächtnis, wie wichtig er als Schriftsteller, Geschichtenerzähler und Mensch war.





Informationen zum Buch


Titel: MOMO
Autor: Michael Ende

Seiten: 304
Format: Hardcover mit Schutzumschlag und Goldener Stanzung
Genre: Kinderbuch ab 12 Jahren

Preis: 15,00 €

ISBN: 978-3-522-20255-8










Kennt ihr dieses Buch schon und habt ihr bereits 
andere Bücher von Michael Ende gelesen?


Alles Liebe, eure Jessie 


Share:

Kommentare

  1. Das Buch ist ein absoluter Klassiker. Eine gute Idee, Momo jetzt als Erwachsene nochmal zu lesen.
    Ich habe nur sehr düstere Erinnerungen an das Buch. Ich war gefühlt sehr viel jünger, als die empfohlenen 12 Jahre, als mir das Buch das erste Mal begegnete. Vermutlich weil meine Schwester 6 Jahre älter ist. Ich fand es unheimlich und habe es dem entsprechend nicht gerne gelesen.
    Mal schauen ob ich das Buch bei meinen Eltern noch im Regal finde :-)
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa es gibt einem noch einmal ganz neue Eindrücke! Die hat man in dem Alter einfach noch nicht. Und du hast absolut recht, man sollte schon etwas älter sein. Sonst ist es dann doch etwas zu düster.

      Liebste Grüße und ich hoffe sehr, dass du es findest :)

      Löschen
  2. Hallo Jessika,
    ich liiiiiiiiebe Momo - war es mein absolutes Lieblingsbuch in meiner Kindheit (lang, lang ist es her)
    Michael Ende und seine Geschichten - die muss man einfach kennen.
    Das neue Cover sieht übrigens gar nicht mal so schlecht aus - muss ich ja zugeben ;)
    Das muss ich mir demnächst glaub mal schnappen und mal wieder lesen.

    LG Bibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bibi,
      Ach wie schön!! Ja lies es unbedingt nochmal, dass ist nochmal ein ganz neues Erlebnis.
      Liebe Grüße und einen wunderschönen Tag, Jessie

      Löschen
  3. Ich kenne Momo nur aus einem Theaterstück an den Greifensteinen, habe es selber nie gelesen. Allerdings werde ich dies wohl nachholen. Danke füe die tolle Vorstellung die jetzt Lust zum Lesen gemacht hat.

    LG Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janine,
      das freut mich sehr, dass ich dir Lust aufs Lesen machen konnte!
      Ich bin gespannt, wie dir die Buchversion gefällt.

      Liebste Grüße, Jessie

      Löschen
  4. Mein Bruder hat "Momo", ob er das Buch jemals gelesen hat, weiß ich gar nicht. Leider habe ich es es aber noch nie gelesen. Das einzige Buch von Michael Ende, was ich gelesen und geliebt habe, ist "Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch". Meine beste Freundin hat mir das früher geschenkt. Ich wollte das immer mal wieder noch mal lesen.

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in MEINER DATENSCHUTZERKLÄRUNG und in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG VON GOOGLE.

© Miss Paperback | All rights reserved.
Blog Layout Created by pipdig