Post Slider

10. Oktober 2018

35. Baden-Württembergische Literaturtage 2018 in Ludwigsburg


Ich möchte euch heute auf eine tolle Veranstaltung aufmerksam machen, die nicht nur für die Buchbranche sehr wichtig ist, sondern auch für jeden der gerne liest, es gerade lernt oder sich einfach sehr gerne mit Büchern und Literatur beschäftigt. Die 35. Baden-Württembergische Literaturtage 2018 finden dieses Jahr in Ludwigsburg statt und ich freue mich schon dabei sein zu dürfen.

*Werbung


Noch nicht lange ist es her, als ich ein Plakat zu dieser Veranstaltung gesehen habe. Ludwigsburg steht vom 13. - 28. Oktober 2018 ganz im Zeichen der Literatur. Passend zum 300. Jubiläum der Stadt Ludwigsburg heißt das diesjährige Motto „Stadt werden“. Doch nicht nur das, Ludwigsburg steht schon seid Jahrzehnten für Kultur und Literatur. Denn auch einige sehr erfolgreiche Autoren sind in dieser wundervollen Stadt aufgewachsen. 

Die Literaturtage sind mit einem abwechslungsreichen Programm aufgestellt, welches die ganze Vielfalt der Literatur zeigt. Von klassischer Literatur, über Belletristik und ab in die Zukunft ist für jeden Liebhaber etwas dabei, der Büchern sein Herz geschenkt hat. Ich habe in dem Programm natürlich auch ein paar Highlights und werde bei zwei Veranstaltungen zu Gast sein. 


Meine Veranstaltungshighlights


Auf den Literaturtagen gibt es nur tolle Veranstaltungen bei denen für jeden Geschmack etwas dabei ist. Meine Highlights möchte ich euch nun vorstellen. Das gesamte Programm findet ihr unter diesem Link:



Lesung von Kai Wieland aus seinem Debütroman „Amerika“


Kai Wieland ist für mich ein ganz besonderer Autor. Ich habe die Entstehung seines Buches im Verlag durch mein Praxissemester miterlebt und seine Lesung ist für mich ein absolutes Highlight. Jeder der am 14.10 nicht auf der Buchmesse verweilt, sollte sich die Lesung keinesfalls entgehen lassen. Ihr wollt mehr über sein Buch erfahren? Im SWR kam eine tolle Dokumentation über ihn



Kai Wieland, *1989 in Backnang, absolvierte eine Ausbildung zum Medienkaufmann, studierte anschließend Buchwissenschaft an der LMU in München und arbeitet seit 2016 für ein Verlagsbüro in Stuttgart. Er wurde mit seinem Debüt „Amerika“ Finalist beim „Blogbuster“, dem Preis der Literaturblogger. „Ein schwäbischer William Faulkner“ befand Denis Scheck. Die Lesung wird geför- dert vom Förderkreis deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg e.V.
© Quelle: Programmbroschüre


Informationen zur Lesung

Um 15:45 Uhr geht es los im Kulturzentrum und der Stadtbibliothek mit seiner Lesung los. Ihr könnt natürlich ab 11 Uhr schon reichliche Veranstaltungen an diesem Eröffnungstag besuchen. Der Eintritt ist an diesem Tag frei.


Poetry Slam für die besten Nachwuchspoeten des Landes


Um 19:30 Uhr könnt ihr an diesem Sonntag noch die besten Poetry Slammer küren. Die Ludwigsburger Slammer Hanz und Alexander Willrich führen euch durch den Abend und präsentieren die Nachwuchstalente des Landes. Eine tolle Veranstaltung mit tollen Texten und Gedichten. Sollte man sich auch auf jeden Fall näher anschauen!


Die Literaturparcours


in der gesamten Zeit der Literaturtage könnt ihr an verschiedenen Standorten die Literatur auf eine ganz neue Art entdecken. Ob im Stadtarchiv, auf dem Marktplatz und sonst wo Kultur, Kunst und Literatur zusammenfinden, könnt ihr die Literaturparcours entdecken und euch von Wörtern und Bildern leiten lassen. Ein tolles und interessantes Projekt. Da werde ich auch auf jeden Fall vorbei schauen.





Veranstaltungen, die ich besuchen werde


Die lange Nacht der Zukunft


Sience-Fiction Fans aufgepasst! Dieses Genre ist wohl mit das beliebteste der neuen Zeit. Die Zukunft ist so ungewiss und dennoch interessieren wir uns für alles was die Zukunft so bringen wird. Dies ist in der Literatur nicht anders. Welche Bilder und Texte zeichnen und schreiben die Autoren, Künstler und Schausteller über das Kommende? Diese Bewegung wird in dieser Nacht mit tollen Autoren begleitet. Für 10 € könnt ihr euch in der Karlskaserne Ludwigsburg in die Zukunft führen lassen. Am 27.10. ab 19:30 Uhr geht es in Lesungen und Autorenbegegnungen, um alles was in Richtung Zukunftsgestaltung wichtig ist. 

>> weitere Informationen gibts hier


Brave New Cities – Blade Runner


Die Science-Fiction unternimmt konkrete Ausgestaltungen einer möglichen Zukunft. Dabei entwerfen der überwiegende Teil der Science-Fiction-Literatur und des Science-Fiction-Films keine positiven Utopien, sondern Dystopien, Schreckensszenarien unterschiedlichster Couleur und werfen somit kritische Fragen nach der ethisch-moralischen Verantwortung des Menschen auf.

In dieser Veranstaltung wird es nicht nur eine Filmvorführung von Blade Runner geben, sondern werden Architektur und Stadtentwicklung in Science-Fiction Filmen untersucht. 

Am 28.10 um 11 Uhr steht also im Caligari Kino in Ludwigsburg alles im Zeichen Science-Fiction ist somit eine tolle Ergänzung der langen Nacht der Zukunft.







Auf meinen Social Media Kanälen wird es zusätzlich auch ein paar Gewinnspiele geben. Haltet also auf Instagram und Facebook eure Augen offen! 

Deine Jessie <3


Share:

1 Kommentar

  1. Der Literaturparcous klingt super :D
    Auch die Sci-Fi Veranstaltung klingt verlockend - besonders, da ich noch kein Buch dieses Genres mochte, welches ich gelesen habe.. :( für Tipps bin ich sehr offen :D
    LIebste Grüsse
    Janine von https://www.vivarubia.com/

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in MEINER DATENSCHUTZERKLÄRUNG und in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG VON GOOGLE.

© Miss Paperback | All rights reserved.
Blog Layout Created by pipdig