19. April 2018

Rezension | Mausmeer von Tamara Bach

Buchblog, Mausmeer, Rezension, Miss Paperback, Bücher, Buchempfehlung, Jugendbuch

Eine neue Rezension zu einem ganz besonderen, individuellen Buch. Eine ganz eigene Art und Weise und dennoch interessant. Ich war bei der Bewertung sehr Zwiegestalten, jedoch habe ich euch meine wichtigsten Punkte zum Buch einfließen lassen. Viel Spaß beim Lesen!

Informationen zum Buch


©Carlsen-Verlag


Titel: Mausmeer 
Autor: Tamara Bach
Verlag: Carlsen Verlag

Seiten: 144
Format: Hardcover
Genre: Jugendbuch

Preis: 12,99 €
ISBN: 978-3-551-58380-2

Reinlesen..

Kaufen?



Inhalt


Opas altes Haus. Der Geruch nach der Erinnerung. Annika und Ben beschließen ein Wochenende in die Natur zu fahren, aufs Dorf, in Opas altes Haus. Ein ganz normales Wochenende unter Geschwistern? Weit gefehlt. Eine Eskapade jagt die nächste bis die beiden vor einer für sich ausweglosen Situation zu stehen scheinen. Eine rasante Geschichte zweier Jugendlicher, die sich selbst finden.

Meine Meinung


Ein rasantes Spektakel auf 143 Seiten! Der Schreibstil, ungewöhnlich, aber dennoch interessant. Die Geschichte, spannend und dennoch tiefgründig.

Dies waren meine Erwartungen an Tamara Bachs neues Buch. Jedoch hat man oft sehr hohe Erwartungen an Bücher oder auch Autoren, die sie schwer oder eben garnicht erfüllen können.
In Mausmeer wurde ich recht schnell in die Geschichte hinein geschuckt, sodass ich mich erstmal zurecht finden musste. Wer sind überhaupt die Protagonisten, wo befinde ich mich gerade und wo soll diese Geschichte hingehen. Wir befinden uns in einem kleinen Dorf, Ben und Annika wollen dem Alltag entfliehen. Alles geht schief, eine typische Spätpubertätskrise und die Eltern nerven einfach nur noch.

Tamara Bach schreibt kurz, ohne viele Erklärungen und mit wenig Details. Leider gefällt mir dies persönlich garnicht und beeinflusst meine Meinung schon sehr stark. Dennoch hat mir der Inhalt super gut gefallen und aus diesem Grund bin ich auch so zwiegespalten. Annika und Ben sind tolle Charaktere, jeder für sich einzigartig, voller Mut, vielen Facetten und so garkeine normalen Teenager, wie man sie in den meisten Jugendbüchern findet.

Natürlich findet man in Mausmeer nicht die großen Emotionen, Liebesgeplänkel und detaillierte Passagen, dennoch lernt man die Protagonisten auf ihre eigene, individuelle Art kennen, weshalb ich das Buch nicht schlecht bewerten kann. Denn der Schreibstil ist nur meine eigene Sicht der Dinge, der Inhalt ist jedoch das, was Tamara Bach mit ihrer Art erschaffen hat. Sie hat lebensnahe Charaktere erschaffen und sie in eine Welt verpackt, die für sie genau die richtige ist.

Fazit


Trotz dem der Schreibstil gar nichts für mich war, möchte ich dennoch die tolle Charakterentwicklung hervorheben, die Tiefe der Gefühlswelt in die man trotz weniger Seiten tauchen konnte und ihre Art den Charakteren auf so eine schöne Art zu begegnen.


Buchblog, Mausmeer, Rezension, Miss Paperback, Bücher, Buchempfehlung, Jugendbuch

Buchblog, Mausmeer, Rezension, Miss Paperback, Bücher, Buchempfehlung, Jugendbuch


Share:

1 Kommentar

  1. Guten Morgen,
    ich kann mich dir nur anschließen, was den Schreibstil angeht. gewöhnungsbedürftig. Ich bin noch nicht sicher, ob ich mich daran gewöhnen kann, so dass ich ehrlich gesagt erstmal abgebrochen habe. Mal schauen, wann ich dem Buch nochmal eine Chance gebe.
    Hab eine schöne Restwoche
    LG
    Yvonne
    #litnetzwerk

    AntwortenLöschen

© Miss Paperback | All rights reserved.
Blog Layout Created by pipdig