Vernetzung im Bloggeruniversum, meine Tipps und Bookblogshoutout Aktion mit Ava Reed



Heute möchte ich euch ein paar Tipps geben, wie ihr euch besser im Bloggeruniversum vernetzen könnt! Zudem möchte ich euch auf eine Aktion von Ava Reed und mir aufmerksam machen!
In diesem Post erwarten euch Tipps und auch ein paar Buchblogger Empfehlungen. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und Stöbern.

Vernetzung unter Bloggern


Wie kann ich meinen Blog besser mit anderen vernetzen? Das ist die große Frage und ich habe ein paar Tipps für euch zusammengefasst, die euch helfen sollen, euch mit anderen Bloggern zu vernetzen. Inzwischen gibt es immer mehr Buchblogger und das bloggen ist zu einem richtigen Wettbewerb geworden. Meiner Meinung nach eine eher negative Entwicklung. Natürlich ist es super schön, wenn das bloggen zum Hobby wird, aber der Wettbewerbsgedanke wird leider immer stärker.
Vernetzung ist bei der Masse an Blogs daher umso wichtiger.

  • Verlinken, verlinken, verlinken! Wenn du andere Blogger verlinkst, werden sie dich irgendwann auch auf ihrem Blog verlinken. Ob das unter einer Rezension ist oder zu einem Thema, mit dem du dich in einem Beitrag beschäftigt hast. Toll sind auch Beiträge von anderen Bloggern, die eine ganz andere Meinung haben als du. Auch das kann für deine Leser super interessant sein.
  • Kommentiere auf anderen Blogs. Anderen Bloggern fällt es auf, wenn du mehrmals kommentierst und werden auf dich aufmerksam. Eventuell schauen sie dann auch bei dir vorbei. So kannst du auch mehr Abonnenten für deinen Blog gewinnen :) Kommentiere aber nicht nur so: Tolle Rezi!, sondern beschäftige dich mit dem Beitrag, lese ihn und antworte länger und sinngemäß.
  • Um sich miteinander zu vernetzen, können auch Gastbeiträge toll sein. Wenn du dir Blogs anschaust und dir ein Thema einfällt, warum nicht anschreiben und nach einer Kooperation fragen. Auch das kann eine schöne Art der Vernetzung sein.
  • Vernachlässige deine Social Media Kanäle nicht. Ich weiß selber, wie anstrengend es sein kann, überall aktiv zu sein. Aber es ist möglich! Vor allem auf Instagram, Facebook und Co. kann man super schnell und einfach kommentieren und andere verlinken.
  • Wenn es euch möglich ist, kommt auf die Frankfurter oder Leipziger Buchmesse. Es gibt auch fast in jeder Stadt inzwischen Buchblogger/Booktube Treffen. Eine bessere Art der Vernetzung gibt es nicht!! An diesen Treffen oder auf der Buchmesse könnt ihr viele andere Blogger und Buchmenschen kennen lernen. Es ist einfach wunderschön neue Menschen kennen zu lernen und bisher waren alle super lieb und die Community ist einfach großartig. Auf Facebook gibt es viele Gruppen zu Buchtreffen. Einfach mal suchen!


Buchbloggeraktion mit Ava 

Schon seit einer Weile haben Ava und ich beschlossen mehr zu verlinken und andere Blogger auf unseren Social Media Kanälen vorzustellen. Nachdem ich auf Facebook ein bisschen meinen Ärger über andere Blogger rausgelassen habe, kam Ava auf die tolle Idee eine Aktion ins Leben zu rufen. Natürlich war ich sofort dabei und Jessies & Ava Bookblogshoutout ist entstanden. Unter dem Hashtag #BOOKBLOGSHOUTOUT könnt ihr auf Facebook, Twitter und Co. eure Empfehlungen mit uns teilen. Wichtig ist nur, das ihr uns beide verlinkt, damit wir eure Beiträge auch sehen können. Geplant ist jeden Samstag, aber wenn ihr es nicht jede Woche schafft, ist das nicht schlimm. Ich bin da auch nicht immer ganz pünktlich hihi. Wir würden uns super freuen, wenn ihr mitmacht. ♥︎

Meine Empfehlungen 

Ich möchte euch nun noch ein paar Buchblogger empfehlen, die ich zum Teil schon selbst kennen lernen durfte und sehr schätze. Natürlich kann ich nicht alle Blogger aufzählen, aber dafür gibt es ja das Buchblogshoutout auf den Social Media Kanälen (kleiner Anstups :D)

  • Jule von Miss Foxy Reads ist eine der allerliebsten und tollsten Buchblogger, die ich kenne! Sie hat einen super Lesegeschmack und findet immer ganz besondere Buchschätze. Sie bloggt zwar schon eine ganze Weile, aber muss dennoch von mir erwähnt werden!
  • Die hübsche Rebecca von Goldblatt ist eine neue Entdeckung von mir und ich liebe ihren Blog! Der Header ist wunderschön und auch ihre Beiträge stehen ihrem Design in nichts nach.
  • Martin von Buchwellenreiter durfte in Stuttgart kennen lernen. Er ist ein herzensguter Mensch und bloggt hauptsächlich über spannende Krimis.
  • Patty von Das Bücherchamäleon kenne ich nun schon gefühlt ewige Zeiten. Wir waren zusammen im Zeugenkussprogramm und seit dem gut befreundet. Leider wohnt sie viel zu weit weg.. Sie ist ein ganz toller Mensch und in ihren Beiträgen steckt sehr viel Liebe. 
Dann möchte ich euch noch Anabelle von Stehlblueten, Philip von Book-Walk, Lea von Liberiarium, Ramona von Kielfeder, Bianca von Literatouristin, Vanessa von Biblometasia, Saskia von Who is Kafka, Anka von Ankas Geblubber empfehlen. Viele mehr gibt es im nächsten #BOOKBLOGSOUTOUT!


Ich würde mich in den Kommentaren über eure Empfehlungen freuen! Auch euch selbst könnt ihr gerne vorstellen. Ich freue mich drauf ♥︎


18 Kommentare

  1. Hach ich liebe solche Posts, in denen andere Blogger oder Beiträge verlinkt werden. Mache ich auch immer in meinem Monatsrückblicken :)

    So werde ich auch diesen Beitrag verlinken :P

    Dann wäre meine #Buchliebenetz Aktion vielleicht auch was für dich?
    Hier mal die Beiträge, die wir bereits verfasst haben:
    http://lifetime-hours.blogspot.de/search/label/%23Buchliebenetz

    Würde mich freuen, wenn du auch Lust hättest in unsere Gruppe zu kommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jana, das klingt echt super! Ich freue mich immer sehr, wenn andere Blogger da genauso denken wie ich :) Ich schau gerne mal rein, liebe Grüße Jessie ♥︎

      Löschen
  2. Huhu Jessie :)

    Das ist ein wirklich schöner Beitrag. Ich selbst bin zwar häufig der Meinung, dass ein wenig Wettbewerb eigentlich ganz gut sein kann, weil er alle Seiten dazu bringt ihr Bestes zu geben, aber ich weiß absolut was du meinst. Ich finde es mega schlimm, wie sich manche geradezu aufstacheln. Ein bisschen Wettbewerb ist gut, aber viele treiben es damit leider viel zu weit.
    Von daher verfolge ich eure Aktion immer mit ganz viel Interesse :) Ich schaue mir eure Empfehlungen sehr gerne an und freue mich immer wieder so neue Blogs kennenzulernen. Ich weiß nur selbst nie, wen ich empfehlen soll, weil alle, die ich kenne und sehr mag, ohnehin alle meiner Follower bereits selbst haben :D (Bzw. zumindest die, die das interessiert.). Aber vielleicht werde ich in Zukunft mal mehr schauen ;)

    Ich lasse dir ganz viele liebe Grüße da! Ich freue mich schon sehr darauf, dich in Leipzig endlich mal richtig zu treffen!

    Alles Liebe,
    Mareike :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Mareike, ja da hast du auf jeden Fall recht! Aber ein bisschen Wettbewerb ist ja bei der Masse an Blogs auch so schon vorhanden und kann auch hilfreich sein. Aber wie du sagst, übertreiben es leider sehr viele und wollen immer nur sich selbst in den Vordergrund stellen.

      Haha ja das kenne ich! Es ist auch manchmal garnicht so leicht neue tolle Blogs zu finden, die einen auch wirklich ansprechen. Weil ich stelle natürlich auch nur Blogs vor, denen ich auch selbst folge oder folgen würde :)

      Ich freue mich auch schon sehr, dass wird langsam echt Zeit ♥︎

      Löschen
  3. Den Beitrag merke ich mir schon vor für die nächsten "Goldstücke". Kommst du halt zweimal dran. 😂

    Ich bin großer Fan und Verfechter der Vernetzung und dieser "Sharing is Caring"-Mentalität. Wie du schon sagst, der Wettbewerb ist größer geworden, weil es mehr Blogger gibt. Ich weiß nicht, ob es an besagter deutschen steifen Art liegt, dass man anderen nichts gönnt oder sehr egozentrisch bloggt und den Erfolg für sich behalten mag, oder weil die Masse den Knall nicht gehört hat, aber ich mag das nicht akzeptieren. Ich arbeite dagegen. Jeden Tag. Durch Retweets, der Teilen-Funktion bei FB oder eben jetzt mithilfe der "Goldstücke". Irgendwann gehört es zum guten Ton dazu!

    Bis dahin freu ich mich sehr mehr hiervon zu lesen und ganz großes Danke für die Erwähnung! Und das Kompliment! 😳

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  4. Hey,

    erstmal: Schön hast du es hier :) Ich wurde her geschickt von Rena von analog2.0, die mich auf diesen Beitrag aufmerksam machen wollte.

    Vernetzung unter Buchbloggern finde ich auch unglaublich wichtig. Auch wenn ich unglaublich schlecht darin bin, aber ich arbeite an mir.

    Kennst du bzw. ihr eigentlich die #litnetzwerk Aktion? Entstanden aus einem recht spontanen Kommentier- und Vernetzungswochenende im letzten September sind wir jetzt in einer Facebook-Gruppe organisiert und so Kommentierwochenenden gibt es jetzt öfter, wenn auch unregelmäßig :)

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lena,
      vielen Dank für deinen Kommentar! Es ist auch manchmal garnicht so einfach, vor allem braucht man dazu auch Zeit! Nein, die kenne ich leider noch nicht, hört sich aber super spannend an ♥︎ Liebes Grüßchen

      Löschen
  5. Ich finde es schön, dass ihr euch da so einsetzt ♥ Und vielen Dank für deine Empfehlung!

    AntwortenLöschen
  6. Ja, dieses Konkurrenzdenken und an gefühlt allem rumnörgeln geht mir momentan auch echt auf den Keks. Schön, dass es dazu einen Gegenpol gibt. <3 :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa das nervt einfach so arg! ja das stimmt, dass finde ich auch :) davon darf es ruhig mehr geben ♥︎

      Löschen
  7. Ich erlebe zwei Bewegungen: Es gibt mehr Blogs, aber es gibt auch die "Älteren", die sich ihrer Nische bewusst sind und gern darin bleiben. Es ist gefestigter.

    Vernetzung ist ein wichtiges Thema für mich, weshalb ich diesen Artikel gelesen habe. Aber vergessen wird oft die Zeit. Selbst wenn man Kommentare oder Links hinterlässt, haben Blogger bei der Flut an Kommentare über Social Media, den Blog und das Real Life keine Zeit. Am effektivsten sind lt. meiner Erfahrung Kommentare, die auf einen spezifischen Beitrag verweisen und eine Aufforderung enthalten. Gastbeiträge möchte ich mal ausprobieren, und Blogger-Aktionen sind immer toll. Aber auch dort gilt: Von nichts kommt nichts. Teilnehmen ist wichtig, auf andere zuzugehen auch.

    Reale Treffen sorgen für langfristige Bindungen - wenn ich den Blogger persönlich kenne, habe ich ein größeres Vertrauen zum Blog. Solche Treffen können abere überfordern, wenn man sich noch nicht so gut kennt.

    Ich denke, man muss für sich das richtige Maß an Kontakt und Netzwerken finden, weil es manchmal nicht einfach ist. Aber: Wir bloggen zuerst für uns. Dann für die anderen :-)

    AntwortenLöschen
  8. Hallöchen,
    erst mal danke für den Beitrag. Solche Tipps finde ich immer super, weil ich mich gerne mehr vernetzen würde. Fällt mir manchmal ein bisschen schwer, deshalb sind solche Tipps echt super hilfreich :)

    Also dieser Wettbewerbsgedanke ist mir ehrlich gesagt noch gar nicht so untergekommen. Ich blogge, um mich auszutauschen und freue mich über neue Leser und Klicks. Aber ich versuche gar nicht, mich allzu sehr mit anderen zu vergleichen. Ich glaub, das ist das sinnvollste, was man machen kann.

    Und zu deinen Tipps: Ich verlinke vor allem unter Rezensionen, weil ich meinen Lesern zeigen möchte, dass Bücher, die ich zum Beispiel nicht so toll fand, anderen sehr gut gefallen haben. Mir tun Bücher immer so leid, dass ich zeigen möchte, dass meine schlechte Meinung nicht die einzige ist :D
    Aber auch in meinem Sonntagsgeplauder verlinke ich immer Beiträge, die ich interessant oder hilfreich fand. Da wandert dieser wohl auch noch hin :)

    Ich muss ja zugeben, dass ich früher kaum kommentiert habe. Ich hab die Beiträge gelesen und gar nicht daran gedacht, zu kommentieren. Dabei sind mir selbst Kommentare so wichtig. Eigentlich komisch :D Dann habe ich hauptsächlich bei Beiträgen kommentiert, die so ähnlich wie meine waren, um darauf aufmerksam zu machen. Also zum Beispiel gleiche Rezensionen oder ähnliche Themen-Beiträge.
    Mittlerweile kommentiere ich wirklich gerne. Die Zeit dafür bleibt leider nicht immer, aber dann speichere ich mir die Beiträge ab und kommentiere sie eben später.

    Gastbeiträge finde ich an sich ganz toll. Allerdings bin ich da immer ein bisschen überfragt,wie sich das bei einem Buchblog sinnvoll umsetzen lässt. Bisher ging es ganz gut ohne, aber wenn sich mal was ergeben sollte, wäre das natürlich auch toll :)

    Und bei deinen empfohlenen Bloggern hab ich tatsächlich jemand neues für mich entdeckt :)

    Liebste Grüße & vielen Dank noch einmal für diesen Beitrag
    Kate ♥

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein toller Beitrag, auf den ich nur durch Verlinkung bei twitter gekommen bin - du siehst, es funktioniert :) Und das finde ich toll! Und ich muss dir Recht geben, ich selbst lese solche Blogbeiträge gerne, wo andere Blogs verlingt werden, weil man da immer mal wieder auf ein Sahnestück trifft.
    Ich geb zu, auch ich kommentiere gerne, aber mir fehlt meist einfach die Zeit.
    Trotzdem nehme ich mir das immer wieder vor, und es gibt immer wieder wenigstens ein bisschen Zeit dafür!
    Ganz liebe Grüße Anett.

    AntwortenLöschen
  10. Liebste Jessie,

    ich komme endlich dazu mich für deine tolle Empfehlung zu bedanken. An einem stressigen Tag auf der Arbeit habe ich deinen Beitrag gelesen und er hat mir ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert. Vielen lieben Dank dafür.
    Ich freue mich schon sehr dich in Leipzig endlich wiederzusehen. <3

    Liebe Grüße
    Patty

    AntwortenLöschen
  11. Guten Morgen!

    Ein toller Beitrag, den ich genauso unterschreiben kann!
    Bis auf die Gastbeiträge - damit hab ich mich noch nicht so wirklich auseinander gesetzt und auch nicht so wirklich den Sinn dahinter verstanden ... eine Kooperation an sich ist ja gut und schön, aber warum ich einen Beitrag von mir auf einem anderen Blog vorstellen sollte ?
    Alle anderen Tipps beherzige ich aber gerne selber und ich hab deinen Beitrag auch gerne heute in meiner Stöberrunde verlinkt :)

    Wünsch ein schönes Wochenende!
    Aleshanee

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen meine Liebe,
    Dass das ein schöner Beitrag ist und ich immer für die Vernetzung von Bloggern bin, brauche ich wohl nicht zu erwähnen, oder? Ich finde noch wichtig viel an Aktionen teilzunehmen und nie etwas unter Zwang zu tun, weil man das als Leser merkt und man ja doch so natürlich wie möglich sein sollte.

    Ich bin für Aktionen bzgl dem Thema auch immer mit dabei, also falls ihr eine konkrete Aktion plant im Größeren Stil könnte durchaus auf mich zählen. (:

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
  13. Huhu!

    Tolle Tips! Ich habe mich letztens selber mit einem Beitrag mit dem Thema "Social Reading" beschäftigt, und dabei natürlich auch mit Kommunikation und Vernetzung. Und ich finde es ganz toll, dass es immer mehr Blogger gibt, die versuchen, einen richtigen Austausch anzukurbeln statt nur die eigenen Links zu verteilen bzw. den eigenen Blog zu bewerben.

    #BOOKBLOGSHOUTOUT muss ich mal im Hinterkopf behalten, das finde ich eine super Idee.

    Zwei der empfohlenen Blogs kannte ich noch nicht, habe sie mir jetzt aber mal auf die Blogroll gesetzt.

    Ich habe diesen Beitrag HIER für meine Kreuzfaht durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen

My Instagram