{Kurzrezension} Bittersweet Feinde mit gewissen Vorzügen




Titel: Feinde mit gewissen Vorzügen|Autor: Amelie Murmann|Seitenanzahl: 70 |Reinlesen


 
Über das Buch 

Sturmgefühle – Puddingrache – Nahdistanz…
Sophia liebt Worte. Für Tobias hat sie auch ein paar übrig: fies, hinterhältig, verabscheuenswert … Die Liste geht noch ewig weiter. Doch dann geschieht die Katastrophe: Sie soll mit ihm Tango tanzen! Auf Tuchfühlung mit dem Todfeind – aber ist er das wirklich?


Meine Meinung

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. So wie bei allen Bittersweets nur leider zu kurz. Aber es sind halt Kurzgeschichten. Leider, leider, da mich auch diese Story wieder total überzeugt hat. Ich habe ja schon ein anderes Bittersweet gelesen und fand dieses auch schon super. Andere Autorin, aber genauso gut. Das lustige ist, dass ich jemand kenne der auch Tobias Fischer heißt und der Charakter ist auch gruselig ähnlich. Das hat mir das Lesen irgendwie noch amüsanter gemacht. Die Streitereien von Sophia und Tobias fand ich sehr cool und zu keiner Zeit nervig. Das die zwei Tanzpartner werden, war ja irgendwie klar. Bisschen vorhersehbar, aber trotzdem ein genialer Einfall, um noch ein bisschen Pepp in die Sache zu bringen. Die Austauschschüler fand ich doof hehe Thiago und Valentina waren echt ätzend, aber was will man machen.

Bewertung

Insgesamt hat mir das Bitterweet gut gefallen und ich gebe 4|5 Sternen :) 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

My Instagram